Home

Ihr Anwaltsbesuch
Zivilrecht

Der Bereich „Ihr Anwaltsbesuch – Zivilrecht“ ist in folgende Themenkomplexe aufgeteilt:

  1. Einleitung
  2. Häufig gestellte Fragen

1. Einleitung

Bei dem allgemeinen Zivilrecht handelt es sich um einen Oberbegriff. Im Rahmen unseres ersten Gesprächs gilt es deshalb individuell zu ermitteln, wo Handlungsbedarf besteht und welche Unterlagen benötigt werden. Es gibt daher keinen Fragebogen. Wir würden Sie lediglich bitten die bisherige Korrespondenz zu unserem Gespräch mitzubringen.

Um Ihnen eine bestmögliche Vertretung gewährleisten zu können benötigen wir ein persönliches Gespräch, im Rahmen dessen wir festlegen werden, wie wir in Ihrem Fall am besten vorgehen.

Bitte kontaktieren Sie uns und vereinbaren einen Termin zur Besprechung Ihrer Angelegenheit.

Häufig gestellte Fragen

Tritt meine Rechtschutzversicherung in Zivilsachen überhaupt ein?

Der Bereich des allgemeinen Zivilrechts ist von einer „Basisrechtschutzversicherung“ in der Regel mit umfasst.

Was verbirgt sich hinter der Pauschale für die Deckungsanfrage?

Gerne übernehmen wir für Sie die Korrespondenz und Abrechnung mit Ihrer Rechtschutzversicherung gegen eine geringe Unkostenpauschale.

Nachdem sich das Regulierungsverhalten der Rechtschutzversicherer in den letzten Jahren stark verändert hat und häufig (unnötige) Nachfragen seitens des Rechtschutzversicherers gestellt werden, hat sich der Arbeitsaufwand für die Deckungsanfrage in den letzten Jahren stark erhöht. Unsere interne Zeiterfassung und Auswertung hat ergeben, dass unser Sekretariat pro Mandat durchschnittlich fast eine Stunde mit der Korrespondenz mit Rechtschutzversicherern verbringt. Wir sind deswegen dazu übergegangen eine geringe Unkostenpauschale für die Abwicklung des Schriftverkehrs mit dem Rechtschutzversicherer zu erheben.

Nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ist die Deckungsanfrage eine eigenständige Angelegenheit. Dem Rechtsanwalt steht hierfür eine gesonderte Vergütung zu. Der Gegenstandswert bemisst sich nach dem Prozesskostenrisiko. Die Gebühren nach dem RVG liegen in jedem Fall über der von uns erhobenen Unkostenpauschale.

Durch das Zivilrecht wird die rechtliche Beziehung von Personen geregelt. Als Synonym für das allgemeine Zivilrecht werden auch die Begriffe Privatrecht oder bürgerliches Recht gebraucht. Hierunter fallen alle Tätigkeiten, die nicht einem Sonderrechtsgebiet wie z.B. Arbeitsrecht oder Familienrecht zugeordnet werden können.

Meist handelt es sich um Probleme mit der Abwicklung von Verträgen. Oft werden auch Herausgabeansprüche oder eine ungerechtfertigte Bereicherung eines Dritten geltend gemacht. Kommt es zu Schlechtleistungen oder Problemen bei der Vertragsdurchführung, so ist es wichtig die bestehenden Rechte zu kennen und entsprechend auszuüben.

Wir stehen Ihnen bei Verhandlungen jeder Art zur Seite. Sollte eine außergerichtliche Einigung nicht zu erzielen sein, führen wir für Sie Rechtsstreitigkeiten durch alle zur Verfügung stehenden Instanzen.

Wir beraten Sie bei Problemen und Fragestellungen rund um die Themen:

Forderungsmanagement / Forderungsbeitreibung

Kauf: Mängelgewährleistungsansprüche bei Sachmängeln

Kauf: Erfüllung

Darlehen

Werkvertrag: Mängelgewährleistungsansprüche bei Sachmängeln

Werkvertrag: Erfüllung des Werkvertrags

Immobilienrecht

Terminvereinbarung

Falls Sie einen Termin zu einer persönlichen Besprechung vereinbaren möchten nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.

Hinweis für Ihr Beratungsgespräch

Eine Besprechung macht am meisten Sinn, wenn die für die anwaltliche Beratung entscheidenden Eckdaten bekannt sind.

Welche Informationen und Unterlagen benötigt werden finden Sie im Bereich Ihr Anwaltsbesuch – Zivilrecht.